Alles steht Kopf! - Freilichtausstellung von Günter Thelen im Park von Schloss Nörvenich






Alles beginnt im Kopf! Glaubt man das eine oder andere Mal vielleicht an eine Bauchentscheidung, so hat rein tatsächlich auch dieses Gefühl seinen Ursprung im Kopf. Das seit jeher die Wissenschaft und Kunst weltweit faszinierende, menschliche Gehirn steuert unser Denken und Handeln. Dieses empfindliche Gebilde wird vom starren Kopf zusammengehalten. Nur was ist stärker? Der Kopf als Beschützer oder das Gehirn als scheinbar endloses, sich stetig weiter entwickelndes Labyrinth? Was ist mit Erkennungsmalen? Erkennen Sie einen guten oder bösen Kopf, einen mächtigen oder ängstlichen, einen menschlichen oder außerirdischen? Die aktuelle Freilichtausstellung auf Schloss Nörvenich widmet sich diesem spannenden Thema. Der Bildhauer Günter Thelen zeigt Ihnen in unserem Schlosspark seine Vorstellung von der Vielseitigkeit dieses Gebildes und wagt den einen oder anderen Blick in die Zukunft.


Celebrities - Prominente zu Besuch auf Schloss Nörvenich

Frage: Welche prominenten Gäste waren bereits zu Gast auf Schloss Nörvenich?


Schloss Nörvenich war zu den sogenannten "Bonner Zeiten" ein begehrter Standort für Staatsbesuche. Das bunte Leben der Hauptstadt spielte sich damals nicht in Berlin, sondern in der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn ab. Mit dem ebenfalls in Nörvenich ansässigen NATO-Flugplatz des taktischen Jagdbombgeschwaders Boelcke 31 in unmittelbarer Nähe, war außerdem die Anreise und Sicherheit von Politikern und Vertretern der Adelhäuser sichergestellt. Auch Prominente aus der Kunstszene sowie der Film- und Fernsehbranche haben sich bereits in unser Gästebuch eingetragen.

Zu Gast waren unter anderem:

Kurt Arentz († 23.06.2014)
Deutscher Bildhauer.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Arentz

Rainer Arke
Deutscher Maler, Visualist und Designer.
https://de.wikipedia.org/wiki/Rainer_Arke

Gerd Bandilla
Ehemaliger Gemeindedirektor von Nörvenich und Kreisvertreter von Lyck.
https://de.wikipedia.org/wiki/Gerd_Bandilla

Seine königliche Hoheit, Felipe Juan Pablo Alfonso de Todos los Santos de Borbón y Grecia; Felipe VI.
Der amtierende König von Spanien eröffnete im Jahr 1991, damals noch als Kronprinz von Spanien und Prinz von Asturien, im Rahmen seines ersten offiziellen Deutschlandbesuches, gemeinsam mit dem damaligen deutschen Außenminister Hans-Dietrich Genscher, eine Ausstellung des Malers und Bildhauers Salvador Dalí auf Schloss Nörvenich.
https://de.wikipedia.org/wiki/Felipe_VI.

Arno Breker († 13.02.1991)
Deutscher Bildhauer und Architekt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Arno_Breker

Can
Deutsche Musikgruppe.
https://de.wikipedia.org/wiki/Can_(Band)

Karolin Donst
Deutsche Künstlerin.
https://de.wikipedia.org/wiki/Karolin_Donst

Maria Geroldine Dörpinghaus
Deutsche Ordensfrau, Kunstpädagogin und Malerin der klassischen Moderne.
https://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Geroldine_D%C3%B6rpinghaus

Giora Feidman
Israelischer Klarinettist und Klezmermusiker.
https://de.wikipedia.org/wiki/Giora_Feidman

Justus Frantz
Deutscher Pianist und Dirigent.
https://de.wikipedia.org/wiki/Justus_Frantz

Ernst Fuchs († 09.11.2015)
Österreichischer Maler, Bildhauer, Grafiker und Autor.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_Fuchs_(Maler)

Hans-Dietrich Genscher († 31.02.2016)
Deutscher Politiker (FDP), Bundesvorsitzender der FDP (1974-1982), ehemaliger Bundesminister des Innern (1969-1974), ehemaliger Bundesminister des Auswärtigen und Vizekanzler der Bundesrepublik Deutschland (1974-1992).
https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Dietrich_Genscher

Mudiyanselage Ranjith Gunaratna
Generalkonsul der Demokratischen Sozialistischen Republik Sri Lanka.

Ludwig Hoelscher († 08.05.1996)
Deutscher Cellist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig_Hoelscher

Peter Hohberger
Deutscher Bildhauer.
https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Hohberger

Karu Jayasuriya
Sri Lankischer Politiker, ehemaliger Bürgermeister von Colombo, ehemaliger Minister des Inneren und der öffentlichen Verwaltung von Sri Lanka, ehemaliger Energieminister sowie stellvertretender Vorsitzender der United National Party und derzeitiger Parlamentssprecher von Sri Lanka.
https://de.wikipedia.org/wiki/Karu_Jayasuriya

Detlef Krebs
Deutscher Bildhauer.
https://de.wikipedia.org/wiki/Detlef_Krebs

Lotti Krekel
Deutsche Schauspielerin und Sängerin.
https://de.wikipedia.org/wiki/Lotti_Krekel

Hannelore Kohl († 05.07.2001)
Erste Ehefrau des ehemaligen Bundeskanzlers Dr. Helmut Kohl.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hannelore_Kohl

Prof. Dr. Ursula Lehr
Deutsche Wissenschaftlerin der Gerontologie und Psychologie, ehemalige Politikerin (CDU), ehemalige Bundesministerin für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit (1988-1991) sowie ehemalige Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) (2009-2015).
https://de.wikipedia.org/wiki/Ursula_Lehr

Peter Ludwig († 22.07.1996)
Deutscher Industrieller und Kunst-Mäzen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Ludwig

Marie-Luise Marjan
Deutsche Schauspielerin.
https://de.wikipedia.org/wiki/Marie-Luise_Marjan

Henry Maske
Deutscher Sportler und Box-Weltmeister im Halbschwergewicht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Henry_Maske

Erich Mende († 06.05.1998)
Deutscher Offizier, Jurist, Politiker (FDP, später CDU), ehemaliger Vorsitzender der FDP (1957-1963), Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen sowie Stellvertreter des Bundeskanzlers Konrad Adenauer sowie seines Nachfolgers Dr. Ludwig Ehrhard (1963-1966).
https://de.wikipedia.org/wiki/Erich_Mende

Ulrike Nasse-Meyfahrt
Deutsche Sportlerin und zweifache Olympiasiegerin im Hochspringen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrike_Nasse-Meyfarth

Horst Niesters († 16.10.2009)
Deutscher Wildfotograf, Umweltschützer und Falkner.
https://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Niesters

Christian Peschke
Deutscher Bildhauer und Maler.
https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Peschke

Roger Peyrefitte († 05.11.2000)
Französischer Schriftsteller und Diplomat.
https://de.wikipedia.org/wiki/Roger_Peyrefitte

Prof. Dr. Uta Ranke-Heinemann
Deutsche Theologin und Autorin sowie Tochter des ehemaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann.
https://de.wikipedia.org/wiki/Uta_Ranke-Heinemann

Albert Malcolm Kardinal Ranjith Patabendige Don
Erzbischof von Colombo (Sri Lanka).
https://de.wikipedia.org/wiki/Albert_Malcolm_Ranjith

Annemarie Renger († 03.03.2008)
Deutsche Politikerin (SPD), ehemalige Präsidentin des Deutschen Bundestages (1972-1976) sowie Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages (1976-1990).
Matthias Richling
Deutscher Kabarettist und Schauspieler.
https://de.wikipedia.org/wiki/Mathias_Richling

Dr. Achim Rohde
Deutscher Jurist und Politiker (FDP) sowie ehemaliger Regierungspräsident des Regierungsbezirks Düsseldorf.
https://de.wikipedia.org/wiki/Achim_Rohde

Hannelore Rönsch
Deutsche Politikerin (CDU) und ehemalige Bundesministerin für Familie und Senioren (1991-1994).
https://de.wikipedia.org/wiki/Hannelore_R%C3%B6nsch

Prof. Dr. Hermann Schäfer
Deutscher Historiker, ehemaliger Vize-Kulturstaatsminister sowie Gründungspräsident der in Bonn ansässigen, von Alt-Kanzler Dr. Helmut Kohl gegründeten, Stiftung "Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland".
https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Sch%C3%A4fer_(Historiker)

Cornelia Scheel
Deutsche Autorin und LGBT-Aktivistin.
Dr. Mildred Scheel († 13.05.1985)
Deutsche Ärztin und Gründerin der Deutschen Krebshilfe sowie Ehefrau des ehemaligen Bundespräsidenten Walter Scheel.
https://de.wikipedia.org/wiki/Mildred_Scheel

Peter Schelzig
Deutscher Generalleutnant der Bundeswehr a.D., ehemaliger Befehlshaber des Luftwaffenführungskommandos (2013-2015) sowie ehemaliger Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr und Beauftragter der Bundeswehr für Reservistenangelegenheiten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Schelzig

Jean Schmitz († 25.02.1999)
Deutscher Maler.
https://de.wikipedia.org/wiki/Jean_Schmitz_(Maler)

Alfons Schuhbeck
Deutscher (Fernseh-) Koch, Autor und Unternehmer.
https://de.wikipedia.org/wiki/Alfons_Schuhbeck

Dr. Irmgard Schwaetzer
Deutsche Politikerin (FDP), ehemalige Staatsministerin im Auswärtigen Amt (1987-1991), ehemalige Bundesministerin für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau (1991-1994) sowie derzeitige Vorsitzende der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland.
https://de.wikipedia.org/wiki/Irmgard_Schwaetzer

Paul Seimetz (†20.02.2009)
Deutscher Soldat, Heraldiker und Maler.
https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Seimetz

Dr. Birgit Sewekow († 17.06.2016)
Deutsche Wissenschaftlerin der Physik sowie Malerin, Bildhauerin und Grafikerin.
https://de.wikipedia.org/wiki/Birgit_Sewekow

Heinz Sielmann († 06.10.2006)
Deutscher Tierfilmer und Publizist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Heinz_Sielmann

Alphons Silbermann († 04.03.2000)
Deutscher Soziologe und Publizist.

Hella von Sinnen
Deutsche Komikerin und Moderatorin.
https://de.wikipedia.org/wiki/Hella_von_Sinnen

Wolfgang Stendar
Deutscher Schauspieler.
https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_Stendar

Prof. Dr. Rita Süssmuth
Deutsche Politikerin (CDU), ehemalige Bundesministerin für Jugend, Familie und Gesundheit (1985-1988) sowie ehemalige Präsidenten des Deutschen Bundestages (1988-1998).
https://de.wikipedia.org/wiki/Rita_S%C3%BCssmuth

Lajos Tar
Ungarischer Gitarrist, Komponist, Maler und Bildhauer.
https://de.wikipedia.org/wiki/Lajos_Tar

Günter Thelen
Deutscher Bildhauer.
https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_Thelen

Helga Tiemann († 13.10.2008)
Deutsche Malerin.
https://de.wikipedia.org/wiki/Helga_Tiemann

Antje Vollmer
Deutsche Pastorin und Politikerin des Bündnis 90/Die Grünen sowie ehemalige Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages (1994-2005).
https://de.wikipedia.org/wiki/Antje_Vollmer

Margot Werner († 01.07.2012)
Österreichische Balletttänzerin und Sängerin.
https://de.wikipedia.org/wiki/Margot_Werner

Dr. Manfred Wörner († 13.08.1994)
Deutscher Jurist, Reserveoffizier der Luftwaffe und Politiker (CDU), ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestages (1965-1988) sowie ehemaliger Bundesminister der Verteidigung (1982-1988) sowie bis heute der erste und einzige deutsche NATO-Generalsekretär und Vorsitzender des Nordatlantikrats.
https://de.wikipedia.org/wiki/Manfred_W%C3%B6rner




Introducing the Writer: Claudia Jasmin Bodenstein


Liebe Leser,

ich freue mich sehr, dass Sie den Weg zu meiner Seite gefunden haben. In der ersten Woche zählt meine Besucherstatistik bereits 1000 Leser, eine Zahl mit der ich, als ich mit dem Blog begonnen habe, nicht zu träumen gewagt habe. Dieses Interesse an meinen Beiträgen, für das ich mich herzlich bedanke, motiviert mich umso mehr, Inhalte einzubinden, die für Sie von Interesse sind. Für Anregungen und Kritik bin ich Ihnen sehr dankbar. Schreiben Sie mich gerne jederzeit an!

Was war der Anlass, eine neue Homepage für das Schloss Nörvenich zu kreieren? Ich bin auf Schloss Nörvenich aufgewachsen. Hier in der Gemeinde Nörvenich habe ich meine Kindheit und Jugend verbracht, Freunde gefunden und viele Veranstaltungen miterlebt. Das Schloss Nörvenich ist für mich nicht nur ein wunderschönes Gebäude, sondern mein Zuhause.

Seit 1980 betreibt meine Familie hier das Museum Europäische Kunst sowie die Europäische Kulturstiftung e.V. Über diese Einrichtungen haben in Nörvenich bisher eine Vielzahl von Veranstaltungen stattgefunden, von Staatsbesuchen mit Politikern, Promintenten und Adelshäusern über Ausstellungseröffnungen und Konzerten bis hin zu privaten Feierlichkeiten, seien es Geburtstage, Jubiläen oder Hochzeiten. Die Vielfältigkeit des Gebäudes mit seinen wunderschön erhaltenen Räumen im Hauptgebäude, dem Schlosspark sowie dem modernen Rittersaal ermöglicht unseren Gästen, je nach Wunsch, das passende Ambiente für ihre Feierlichkeit zu wählen. Dabei ist uns über die Jahre aufgefallen, dass die genannten Anlässe oft dieselben Fragen aufwerfen. 

"Kann man hier heiraten? Wie viele Personen können bei einer standesamtlichen Hochzeit oder einer freien Trauung eingeladen werden? Ist es möglich im Schloss Nörvenich die Hochzeitsfeier nach der kirchlichen Trauung abzuhalten? Gibt es Alternativen zum Rittersaal, wenn es nicht um eine große Feier geht, sondern um eine Feier im kleinen Kreis zum Beispiel Geburtstag, Taufe, Kommunion oder Konfirmation? Kann man hier auch Firmenfeiern veranstalten oder gar Tagungen?"

Fragen über Fragen, bei deren Beantwortung wir Ihnen sehr gerne helfen. Grundsätzlich ist alles möglich. Der Phantasie sind bei der Organisation von Veranstaltungen erfahrungsgemäß keine Grenzen gesetzt.

In diesem Blog soll es nicht alleine um die Informationsgewinnung über eine Location gehen. Vielmehr möchten wir auch Ihnen das Gefühl eines Zuhauses geben, wenn Sie Ihre Feierlichkeit bei uns abhalten. Daher möchte ich mit Ihnen unsere Erfahrungssätze teilen und Ihnen einen Einblick hinter die Kulissen der Veranstaltungsorganisation auf Schloss Nörvenich geben.

"Was hat hier bereits stattgefunden? Wie sah die Deko aus? Ist vielleicht die eine oder andere Idee dabei, die auch zu meiner Feier passt? Unabhängig von Fragen zu der Location an sich, habe ich vor lauter privatem und beruflichen Stress keine Ideen zur Planung weiterer Bereiche der Feier. Gibt es Vorschläge für die musikalische Untermalung? Welches Essen soll ich für meine Gäste wählen? Gibt es Ideen zu einer Playlist für meine Feier? Was für eine Blumendeko soll ich wählen? Wie stelle ich die Tische auf?", lauten einige Fragen rund um das Thema "Hochzeit".

Im Bereich "Kunst und Kultur" bin ich des Öfteren gefragt worden: "Was für Künstler werden auf Schloss Nörvenich ausgestellt? Ich bin selber Maler. Könnte ich hier ausstellen? Finden in Nörvenich Konzerte statt? Wer spielt hier? Ich bin selbst Musiker und würde gerne ein Konzert veranstalten. Ist eine private Soirée möglich?"

Meine Artikel basieren auf diesen und vergleichbaren Anfragen bisheriger Gäste und sollen darüber hinaus Anlass sein, neue Ideen für künftige Projekte zu entwickeln. Außerdem sollen nahegelegene Fragen gleichsam mitbeantwortet werden.

Zusammenfassend:
Ich würde Sie gerne mit meinen Artikeln und Bildern inspirieren! Dazu lade ich Sie herzlich ein, sich durch die verschiedenen Bereiche der Homepage und die verlinkten sozialen Medien durchzuklicken. Sehen Sie sich unseren Instagram-Feed an und lassen Sie sich von der Vielseitigkeit des Schloss Nörvenich als Location überraschen. Bei Pinterest habe ich außerdem öffentliche Pinnwände erstellt, die Fotosammlungen rund um die hier behandelten Themen "Events, Hochzeiten, Kunst, Musik und wohltätige Zwecke" enthalten.

Wenn Sie über das aktuelle Geschehen rund um Schloss Nörvenich und Eventplanung im Allgemeinen auf dem Laufenden gehalten werden möchten, können Sie mir auf Twitter folgen oder den Newsletter abonnieren!

Ich freue mich über jeden Follower und tausche meine Ideen sehr gerne mit Ihnen aus!


Ihre

Claudia Jasmin Bodenstein


Top 10 Party Songs for your Wedding - Partykracher für ihre Hochzeitsfeier






Eine tolle Hochzeitsfeier hängt nicht nur von einem emotionalen Brautpaar, dem perfekten Ambiente und gutem Essen ab, sondern vor allem von der Stimmung. Mit dem Ende des Hochzeitstanzes ist die Tanzfläche eröffnet und diese sollte stets gut gefüllt sein. Nur wie geschieht dies am besten? Sie müssen die Gäste animieren! Die Jugend wird in der Regel am längsten feiern und die Nacht zum Tage machen. Zu Beginn wäre es daher angebracht, zunächst Songs zu spielen, die allen vertretenen Generationen bekannt sind. Hier ein paar Oldies, da ein paar Funk-Songs und natürlich Lieder, die sich für den einen oder anderen Standardtanz eignen. Wird es später, kennen sich die Gäste besser, die Hemmungen fallen und der Alkoholpegel steigt. Es ist an der Zeit für die ausgelassenen Partysongs. Jetzt sollten Lieder laufen, die ihre Gäste im besten Fall mitsingen können. Dazu sollte man kurz überlegen. Wer ist da? Wer mag was? Und vor allem, was ist der prägende Jahrgang? Sind Gäste auf der Tanzfläche, die in ihrer Jugend die Disko-Ära miterlebt haben? Dann müssen sie die Bee Gees spielen. Sie haben das Disko-Zeitalter geprägt und sind bis heute noch sehr beliebt bei Jung und Alt. Auch stets für Stimmung sorgen die 90er. Boygroup-Songs könnten sie spielen oder den vielleicht etwas neutraleren Song Sing Halleluja. Sie können sich sicher sein, dass nicht nur Sie den Text kennen, sondern auch viele ihrer Gäste. Singen Sie erst mit, kann die Stimmung nur weiter ansteigen. Textsicherheit besteht außerdem oft bei Schlagern. Dabei gibt es eine große Auswahl an Hits, die stets für Partyfeeling sorgen. Momentan ist Atemlos nicht aus den DJ-Setlists wegzudenken, ebenso wie der Fußballhit Auf uns. Mein absoluter Favorit als Stimmungsknaller ist Gangnam Style. Dieser Hit kam bisher auf allen Hochzeiten, bei denen ich als Veranstalter mitgewirkt habe oder bei denen ich selbst Gast war, am besten an. Die Gäste kannten den Song und meist auch das Video. Scharen von Gästen fanden sich daher auf der Tanzfläche ein und haben die typischen Gangnam-Moves nachgetanzt. Die Stimmung war an ihrem Höhepunkt!

Top 10 Wedding Songs for the Bouquet Toss - Die besten Lieder für das Werfen des Brautstraußes


Wenn zwei, drei Takte "All the single Ladies, all the single Ladies..." im Club durch die Boxen dröhnen, stürmen die Mädels direkt die Tanzfläche. Der Hit von Beyoncé animiert zum Feiern und gefeiert werden soll dabei vor allem Girl Power: Unabhängigkeit, Stärke, Vertrauen in ihr Können und die Zuversicht alle Lebenslagen zu meistern! Die Frau von heute hat Selbstbewusstsein und weiß, was sie will. Bei einer Hochzeit wollen die Singlefrauen jedoch alle dasselbe, den Brautstrauß! Es gibt unzählige witzige Videos bei Youtube und anderen Plattformen, bei denen sich die Kandidatinnen beim Brautstraußwurf fetzen. Sie schubsen sich, werfen sich auf den Boden, springen in die Luft usw. Die Techniken um an den begehrten Blumenstrauß zu gelangen sind vielfältig. Wollen diese Powerfrauen denn unbedingt die nächsten Bräute sein? Meines Erachtens, nein. Man will den Brautstrauß, weil er ein Symbol darstellt und zwar ein Symbol für den neuen Lebensabschnitt der Braut. Sie ist nun bereit, sich der Herausforderung "Ehe" zu stellen. Das zeugt von Mut und Tatendrang neben der Liebe für den Ehepartner und symbolisiert somit umso mehr die Girl Power von Frauen. Deshalb gibt man als Freundin auch alles, um der Hüter des Brautstraußes zu werden. Also Mädels, um es mit Van Halen zu sagen, Jump, Jump!




Top 10 Wedding Reception Songs - Die besten Lieder für den Sektempfang


Wenn die standesamtliche Trauung vorbei ist, beginnt der feucht-fröhliche Teil der Hochzeit. Die Gäste werden beim Sektempfang auf den kommenden Abend eingestimmt. Es wird dem Brautpaar gratuliert und auf ihr Glück angestoßen. Außerdem werden Häppchen verteilt, man unterhält sich mit Freunden und Bekannten, die man länger nicht gesehen hat und macht neue Bekanntschaften. Durch die ausgelassene Stimmung soll im besten Falle eine geschlossene Hochzeitsgesellschaft entstehen, die im Laufe des Tages eine Einheit bildet. Kein Brautpaar freut sich über zu viele kleine Grüppchen auf ihrer Feier. Es geht nämlich nicht nur um die Bindung von Braut und Bräutigam, sondern auch um die Bindung des Paares an Familie und Freunde. Zusammenhalt soll die Message sein. Die musikalische Untermalung sollte daher für gute Laune sorgen, aber nicht zu wild sein, sodass es nahtlos zur Party übergeht. Schließlich stehen in der Regel noch andere Programmpunkte an wie Spiele, das Anschneiden der Hochzeitstorte, Reden der Eltern und Trauzeugen usw. Dieser Abschnitt der Feier ist damit die ideale Gelegenheit einen Mix aus Klassikern und neueren Songs zu spielen. So ist für jedes Alter etwas dabei.

Top 10 Wedding Songs - Hochzeitsmarsch? Nein, Danke! Die besten instrumentalen Lieder für die standesamtliche Trauung






Bei einer Hochzeit gibt es viele Bereiche über die man sich den Kopf zerbrechen kann. Wichtig ist dabei insbesondere die Musik. Viele Bräute besinnen sich auf die Klassiker von Mendelssohn-Bartholdy oder Wagner. Damit macht man nichts falsch. Leider macht man es dadurch auch nicht anders als diejenigen, die vor einem selber geheiratet haben. Es gibt viele andere Stücke mit denen man den Einzug der Braut musikalisch untermalen kann. Vor allem bei standesamtlichen Hochzeiten bietet es sich an, eine modernere Musikauswahl zu treffen. Es ist weniger formell als in der Kirche und die Musik kommt ohnehin meistens vom Band, weil für eine größere Musikkapelle gar kein Platz ist. Aber was wählt man, um bei aller Liebe zur Moderne, dennoch etwas Festlichkeit zu suggerieren? Meines Erachtens ist dafür eine rein instrumentale Untermalung am besten. Die Melodie alleine kann wirken und man verbindet den Moment nicht mit der Version des Liedes aus dem Radio oder dem Film, aus dem es stammt. Ich hoffe, die Songauswahl inspiriert. Viel Spaß beim Hören!

Horses or Horsepower? - Kutsche oder Limo zur Hochzeit?


Irgendwann sieht jedes junge Mädchen "Cinderella". Wie die gute Fee den einfachen Kürbis in eine wunderschöne Kutsche verwandelt, war immer eine meiner Lieblingstellen in diesem Märchenklassiker von Disney. "Bibidi Babadi Bu" singt sie, schwingt ihren Zauberstab und heraus kommt eine weiße, prachtvolle Kutsche. Spätestens dann denkt man sich: "Wann kann ich einmal mit einer Kutsche fahren? Wann bin ich groß genug, um zu einem Ball zu fahren und dort meinen Märchenprinzen kennenzulernen?" Bälle gibt es nicht wirklich viele, stellt man fest und eine Kutsche wäre dann doch etwas übertrieben als Gefährt dorthin. Der beste Anlass ist demnach die eigene Hochzeit. Dabei ist alles erlaubt. Das ist das Schöne an einer Hochzeit. Man kann bei diesem besonderen Fest alles umsetzen, was einem im Kopf herumschwirrt. Die Kutsche versetzt dann nicht nur das Brautpaar in eine andere Zeit; auch die Gäste werden von dem besonderen Flair verzaubert.
Andererseits hat man im Laufe seines Lebens nicht nur diesen einen Film gesehen. In der Teeniezeit folgen moderne Märchen wie "Plötzlich Prinzessin". Die Hoheiten fahren dabei nicht mit einer Kutsche, sondern mit einer Limousine von Festivität zu Festivität. Die Limousine ist elegant. Aus ihr steigen Stars und Sternchen am Rodeo Drive in Hollywood aus, Politiker fahren mit ihr zu Staatsakten und bei den Bällen heutzutage hat sie die Kutsche abgelöst. Ist sie dadurch die bessere Wahl? Vorteil bei der Limousine ist in jedem Fall, dass nicht nur das Brautpaar in ihr Platz findet. Trauzeugen und Brautjungfern und/oder die Eltern könnten die Braut auf dem Weg zur Kirche begleiten. Die Aufregung wird dadurch geteilt und man fährt nicht wie Cinderella alleine durch die Straßen. Und nach der Kirche? Wen nimmt man mit? Ich würde die Zweisamkeit mit meinem Märchenprinzen wählen, sei es in der Limousine oder in der Kutsche. Dass sich ein Paar gefunden hat und von nun an alle Wege gemeinsam beschreitet, ist schließlich das schönste Märchen von allen!

Sundowner & Sunset - Sonnenuntergang, Wein und Pokémons auf Schloss Nörvenich

Am gestrigen Abend haben wir mit einem unserer glücklichen Brautpaare ihr Hochzeitsvideo angesehen. Es war ein geselliger Abend mit wunderbarem Essen und tollem Wein. Passend zum emotionalen Video und den dadurch geweckten Erinnerungen an ihren Hochzeitstag, blieb außerdem Zeit für einen gemeinsamen Spaziergang durch den Schlosspark. Das Licht der untergehenden Sonne strahlte die gesamte Anlage derart glanzvoll an, dass ich die Kamera mitnehmen musste. Herausgekommen sind diese stimmungsvollen Fotos. Wer weiß, vielleicht hatte die schöne Abendröte etwas damit zu tun, dass noch mehr junge Pokémon-Jäger als sonst rund um das Schloss unterwegs waren. Wie uns berichtet wurde, hatten sich einige der kleinen Monster im Park versteckt. Sie wurden erfolgreich eingefangen und somit war der Abend für alle ein schöner Abschluss der Woche.

Allgemeine Informationen

Adresse:

Schloss Noervenich
52388 Noervenich
Deutschland
Tel.: +49 2426 90 22 33
Fax: +49 2426 13 11


Ihre Ansprechpartnerin:

CLAUDIA JASMIN BODENSTEIN
Tel.: +49 176 80 55 93 13
Email:jasminbodenstein@gmx.ne

Wegbeschreibung zum Schloss Nörvenich

History repeating - Schloss Nörvenich und seine Bauherren



Kennen Sie den Song History Repeating, ein toller Ohrwurm von Propellerheads ft. Shirley Bassey, der im Jahr 1997 im Radio rauf und runter lief? Dabei ging es um den Wandel der Zeit, wonach sich alles im Leben immer wieder auf's Neue wiederholt. Um einige Nuancen mag abgewichen werden, aber letztendlich gründen wir unser Dasein auf alten Mauern. So wurde auch das Schloss Nörvenich, welches erst im 20. Jahrhundert seine derzeitige Gestalt annahm, auf alten Mauern gebaut. Diese gehen zurück auf das 14. Jahrhundert. Die Inschrift auf dem Portal verweist auf diese Epoche; History repeating sozusagen. Das Schloss wurde in den folgenden Jahrhunderten durch eine Vielzahl adeliger Hände gereicht. Der jeweilige Zeitgeist erhielt Einzug in die Architektur. Gotik, Renaissance und Barockelemente wurden von den Bauherren abgebrochen, ergänzt und erweitert, nachdem sich im Zuge der Aufklärung der Klassizismus und Historismus als stilbildend durchgesetzt hatten. Der Jugendstil beendete schließlich die Formensprache des 19. Jahrhunderts. Würde man sich an das Prinzip, die "Geschichte zu wiederholen" halten, müssten nun moderne bzw. postmoderne Elemente den Baustil des Gebäudes prägen. Seit 1980 betreiben wir hingegen nach den Grundsätzen des Kulturgutschutzes die Denkmalpflege des Gebäudes, das nun erstmalig nicht rein privat genutzt wird. Es ist vielmehr eine Begegnungsstätte mit dem Zweck der Gemeinnützigkeit. Wir fördern mit unseren Einrichtungen, dem Museum für Europäische Kunst sowie der Europäischen Kulturstiftung e.V. Kunst und Kultur. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Förderung von Bildhauerei, Grafik und Malerei von Künstlern, die der Öffentlichkeit noch nicht bekannt sind. Ihre Werke werden in unseren Räumlichkeiten sowie dem Schlosspark ausgestellt und dadurch einem größeren Publikum präsentiert. Somit wiederholt sich zwar bautechnisch betrachtet die Geschichte nicht, aber es weht gleichwohl ein frischer Wind durch das Schloss, wie auch bei den vorherigen Bauherren.

Weitere Informationen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schloss_N%C3%B6rvenich
https://de.wikipedia.org/wiki/Museum_Europ%C3%A4ische_Kunst
http://www.europaeische-kultur-stiftung.org/

The Shanti Project - Charity in Sri Lanka



Es passiert derzeit viel Schlechtes auf der Welt. Europa ist gelähmt vom Terror. Wir fühlen uns nicht mehr sicher und haben mittlerweile Angst zu verreisen. Dabei besagt ein bekanntes Sprichwort: "Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon." Was sollen wir jetzt tun? In jedem Fall sollte man sich nicht einschließen und vor allem nicht verschließen. Natürlich haben wir Angst vor Übergriffen, aber in unserer Gesellschaft ist diese Angst "nicht reisen zu können" für viele andere Menschen ein reines Wohlstandsproblem. Führt eine Ihrer Reisen Sie beispielweise nach Sri Lanka werden sie von der Vielseitigkeit der Insel verzaubert. Sie reicht vom grünen Hochland in Nuwara Eliya über königliche Palastanlagen in Sigiriya, Anuradhapura und Polonnaruwa im Zentrum der Insel bis hin zu traumhaften Stränden und vielem mehr. Dabei wird die eine oder andere Fahrt zu Ihrem Hotel Sie an unmittelbar angrenzenden Slums vorbeiführen und man bekommt gleich ein ungutes Gefühl. Armut und Reichtum liegen hier nah beiander. Man möchte direkt etwas unternehmen. Nur wie? Man möchte schließlich nicht, dass Spenden in die falschen Hände geraten. Sogar große Charity-Organisationen sind bereits in die Kritik geraten, Spendengelder zu veruntreuen. Das Schloss Nörvenich unterstützt seit Jahren das Shanti Community Animation Movement durch die Veranstaltung von Benefizkonzerten. Das Hilfsprojekt wurde von Rev. Fr. Michael Catalano vom Jesuitenorden ins Leben gerufen und steht derzeit unter der Leitung von Rev. Fr. Ranjit Abeyasingha. Schwerpunkt seiner Arbeit ist unter anderem die Betreuung von Kindern und Jugendlichen sowie junger Mütter aus ärmlichen Verhältnissen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt dabei in der Wohnraumbeschaffung und Lehre. Mit Hingabe widmet sich Rev. Fr. Abeyasingha mit seinem engagierten Team aus ehrenamtlichen Helfern der Betreuung der Bedürftigen und dokumentiert sein Schaffen in seinem Blog. Ihre Spende ist in den besten Händen. Helfen Sie mit! Alle Informationen finden Sie unter: https://shantisj1.wordpress.com/

Presseartikel:

Light it up! - Das richtige Ambiente schaffen

Kennen Sie die sogenannten Mood Lights? Sie schaffen eine stimmungsvolle Atmosphäre und haben bereits in einigen Wohnzimmern Einzug gefunden. Dabei werden LED-Stripes verbaut, die das Zimmer in unterschiedliche Farben eintauchen. Sitzt man dann mit seinen Freunden in geselliger Runde zusammen, bekommt man manchmal das Gefühl in einer netten, kleinen Cocktailbar zu sitzen. Urlaubsfeeling schleicht sich ein, der Wein schmeckt direkt besser und es wird ein Stück weit dem Alltag entflohen. "Das war heute ein schöner Abend!", sagt man sich selbst und geht zufrieden nachhause.

Mir ist aufgefallen, dass dies bei größeren Events häufig zu kurz kommt. Steht beispielsweise ein runder Geburtstag an, wird als erstes die Gästeliste erstellt und dann beginnt die Suche nach einer Location, die ausreichend Platz für alle Gäste bietet. Es folgt die Recherche nach einem guten Caterer. Ist das Essen schlecht, sind auch die Gäste unzufrieden. Das ist ein Grundsatz, der allgemein bekannt ist. Aber was macht noch eine gute Feier aus? Ganz klar, die Stimmung! Dazu gehört jedoch nicht nur die passende Musik, sondern auch das richtige Ambiente. Wieso tanzen wir lieber in einem Club als bei uns zuhause? Das Hören unserer Lieblingslieder allein animiert uns nicht draufloszutanzen; wir brauchen noch mehr für die Sinne! Light it up!

Say yes! - Standesamtliche Trauung auf Schloss Nörvenich

Endlich wurde sie gestellt, die Frage der Fragen! "Willst du mich heiraten?"
"Ja, ich will!"
Sie sind ganz aus dem Häuschen, Freunde und Familie werden angerufen und es wird eifrig vom Heiratsantrag berichtet.
"Wie genau wurdest du gefragt? Hast du es schon vorher gemerkt? Warst du aufgeregt? Musstest du weinen?"
Und dann geht es weiter mit den vielen Fragen der Liebsten:
"Wo feiert ihr? Habt ihr schon eine Location? Macht ihr eine freie Trauung oder eine kirchliche?"
"Erstmal kommt das Standesamt und dann sehen wir weiter." Ernüchterung tritt ein.
Das Standesamt ist für viele Brautpaare ein organisatorischer Akt, genauer gesagt ein Verwaltungsakt, um den man in Deutschland, anders als in anderen Ländern, nicht drumherum kommt. Ein dementsprechend kleiner Kreis aus Familie und Freunden wird eingeladen und darauf folgt meist ein gemütliches, gemeinsames Essen. Der "Glamour" wird für die freie Trauung oder die Kirche sowie die anschließende Feier aufgehoben. Auch das Fotoshooting mit den Trauzeugen und der Familie wird häufig erst für diesen "offiziellen" Teil gebucht. Dabei sollte auch die standesamtliche Trauung Anlass sein, sich selbst und seine Liebe gebührend zu feiern. Im richtigen Ambiente kann diese "Generalprobe der Feierlichkeit" ein wundervolles Fest sein, auf das man gerne zurückgeblickt. In vielen Gemeinden werden mittlerweile Alternativen zum Rathaus angeboten. Genannt werden diese Trauungen "Ambientetrauungen". Dabei sollte die Location gewählt werden, die am besten zum Brautpaar passt. Während eingefleischte Fans des 1. FC Köln beispielsweise im Rhein-Energie-Stadion heiraten, können tierliebe Brautpaare sich im Zoo trauen lassen. Andere wiederum freuen sich über eine Schifffahrt auf dem Rhein während sie "ja" sagen. Derweil hat auch die Stadt Düren eine solche Liste der Alternativen aufgestellt, ebenso wie die ihr angehörige Gemeinde Nörvenich. Seit Jahren arbeitet das Schloss Nörvenich mit der Standesbeamtin von Nörvenich, Maria Theresia Schmitz, Hand in Hand zusammen. Frau Schmitz steht dabei den Brautpaaren mit Rat und Tat zur Seite und berät Heiratswillige aus der Gemeinde Nörvenich und Nichteinwohner persönlich über alle Förmlichkeiten einschließlich der auf Schloss Nörvenich noch verfügbaren Termine. Dies sind Samstagstermine, an denen Sie zwischen 10.00-14.00 Uhr in unserem Fürstensaal den Bund für's Leben schließen können. Das Trauzimmer ist im Régencestil gehalten und bietet mit seinem Echtholzparkett sowie den 5 m hohen roséfarbenen Wänden und der wunderschönen Stuckdecke ein stilvolles Ambiente für bis zu 50 Gäste. Außerdem bieten wir Ihnen die Möglichkeit im Foyer oder auf der Terrasse einen Sektempfang durchzuführen. Schießlich können Sie, nach Absprache, Schlossführungen buchen und Fotos in unseren Räumlichkeiten sowie im Schlosspark machen. Feiern Sie Ihre standesamtliche Trauung in einem unvergesslichen, festlichen Ambiente und teilen Sie Ihre Vorfreude mit uns.



Wir beraten Sie außerdem gerne über größere Feierlichkeiten. In unserem Rittersaal können Sie mit bis zu 100 Personen ausgelassen feiern, sei es nach der standesamtlichen Trauung oder nach ihrer kirchlichen bzw. freien Trauung.

Kontakt:

Standesamt Nörvenich
Frau Maria-Theresia Schmitz


Bahnhofstraße 25
52388 Nörvenich
Email: m.schmitz@noervenich.de
Tel.: 02426 10 12 7

Schloss Noervenich
Frau Claudia Jasmin Bodenstein
Schloss Noervenich
52388 Noervenich
Email: jasminbodenstein@gmx.net
Tel.: 0176 80 55 93 13
© Bodenstein Castle

This site uses cookies from Google to deliver its services - Click here for information.

Professional Blog Designs by pipdig